Windlichter – Kerzen mit Windschutz

WindlichterWindlichter sind Kerzen oder Teelichter mit Windschutz. Im Sommer werden Windlichter gerne im Garten verwendet. Grillfest oder nettes Zusammensitzen am Sommerabend: Eine flackernde Kerze mit Windschutz hebt die Stimmung und schafft eine romantische Atmosphäre. Nicht von ungefähr haben viele Gartenlokale Windlichter für sich und ihre Gäste entdeckt und verbessern hiermit die Stimmung. Viele Gastwirte sind oft sehr einfallsreich: Sie gestalten ihre Windlichter selber, in dem sie ein Teelicht in eine mit Sand beschwerte Papiertüte oder ein hübsches Glas stellen. Das kann selbst mit wenig Mitteln schon die Stimmung und Optik in Restaurant steigern. Aufwendiger in der Art des Windlichts sind die Windlicht-Laternen oder Gartenlaternen die man fertig konfektioniert kaufen kann.

Lichtüten – einfachste Form der Windlichter

Windlichter gibt es in den verschiedensten Formen. Die einfachste Form ist wohl die Papiertüte in die ein Teelicht gestellt wird. Mittlerweile gibt es sogar kommerzielle Anbieter für diese Art des Windlichts.

Lichttüte wird dieser Windschutz genannt. In verschiedenen Farben und auch mit gestochenen Motiven wird er angeboten. Die Lichtüten sind ideale Geschenke und Mitbringsel. Für wenig Geld bereiten sie viel Freude und sind ein wunderbares Deko-Element. In die Lichtüte wird ein Teelicht gestellt und schon kann sie ihren Charme verbreiten.

Motive gibt es in vielen Stilrichtungen: Zu Weihnachten, zur Adventszeit, für Halloween und den Herbst – Lichttüten sind vielseitig. Kommerzielle Lichttüten sind in der Regel aus schwer entflammbaren Spezialpapier gefertigt

Kerze im Windlicht-Glas

Eine andere Form des Windlichts is die Kerze in einem Windlicht-Glas. Im einfachsten Fall wird auch hier einfach ein Teelicht in ein Glas gestellt wird. Das kann ein leeres Senfglas sein, aber auch Gläser mit einem Zieraufdruck sehen sehr gut als Windlichter aus. Auch hier gibt es natürlich kommerzielle Versionen.

Das Windlicht-Glas wird mit verschiedenen Kerzengrüßen angeboten. Auch hier ist das Teelicht im Glas sehr verbreitet. Wird das Windlicht auf den Terassentisch gestellt, kann das Kerzenlicht auch draußen selbst bei wehendem Wind genossen werden.

Windlicht als Laterne oder Gartenlaterne

Eine weitere Bauform ist die Windlicht-Laterne oder Gartenlaterne. Hier gibt es Versionen als Edelstahl-Laterne oder Keramik-Laterne. Meist sind diese Windlichter schön verziert. Leuchtet nun das Teelicht oder eine Kerze durch die Zierlöcher ergibt sich ein wunderschönes Lichtstrahlenmuster: Ein wunderbares Lichtspiel welches nicht nur auf dem Gartentisch toll wirkt.

Laternen bieten der Kerze einen noch besseren Windschutz: Sie schützen die Flamme auch bei stärkeren Wind vor dem Erlöschen. Daher können sie ideal auf Freiflächen als Gartenlaterne verwendet werden.